Die coolsten Bikes aus „Sons of Anarchy“

Unabhängig von der Story bietet „Sons of Anarchy“ in jedem Fall eins: haufenweise Motorräder. Dabei sind längst nicht nur die Bikes des SAMCRO-Chapters selbst einen genaueren Blick wert, sondern auch die der rivalisierenden MCs und einiger Nebencharaktere. Wir verraten euch unsere persönlichen Highlights aus der Show. 

Die SAMCRO-Bikes

Die „Sons of Anarchy“-Mitglieder selbst fahren eigentlich alle Harley Davidson Dynas mit viel Schwarz, Frontverkleidung und vereinzelten Custom-Details wie Totenköpfen oder dem Club-Logo auf dem Tank. Hauptprotagonist Jax fährt beispielsweise eine 2003 Dyna Super Glide Sport, ausgestattet mit T-Bar-Lenker. Heraus sticht allerdings die 2011 Harley-Davidson Dyna Street Bob von Happy, der in der Serie von Harley-Mechaniker David Labrava dargestellt wird – seine Maschine kommt ohne Windschild aus und sieht mit sehr niedrigem Sitz und fast komplett in Schwarz gehalten einfach cool aus.

Den einzigen echten Custom-Chopper fährt in „Sons of Anarchy“ allerdings Bobby: Der Hobby-Elvis-Imitator fährt für Club-Angelegenheiten zwar auch mal eine Fat Boy oder Street Glide, doch sein wahres Prunkstück in der Garage ist ein sehr minimalistisch gehaltenes Retro-Bike mit braunem Ledersitz.

Die Motorräder der Konkurrenz

Hervorzuheben sind auch die Bikes der konkurrierenden Mayans: Die mexikanische Motorradgang ist hauptsächlich auf Harley-Davidson Heritage Softails unterwegs, zum Teil mit knallig-orangen Akzenten – ein echter Hingucker. Mayans-Präsident Marcus Alvarez allerdings fährt eine geradezu königliche Road King, ausgestattet mit smaragdgrüner Custom-Lackierung, viel Chrom und Apehangern.

Ein weiteres Highlight wollen wir euch nicht vorenthalten: Auch wenn Staatsanwalt Lincoln Potter in der Serie der Antagonist ist -schon mit der Wahl eines britischen Vintage-Bikes hebt sich der coole Biker von den ur-amerikanischen MCs ab, so ist er stets auf einer 70er Triumph Bonneville mit mattgrüner Lackierung unterwegs – stylisch!

Tipps: Sitzbänke und Gepäcksysteme aus Leder pflegen

Rein optisch können schöne Sitzbänke und Gepäcksysteme einen riesigen Unterschied bei einem Vintage-Bike machen und aus eurer Maschine einen echten Hingucker machen. Wer nun allerdings viel Geld in eine Custom-Sitzbank investiert hat, möchte natürlich auch eine Weile etwas davon haben.

Für hochwertige Sitzbänke und Satteltaschen wird in der Regel Echtleder verwendet, meist spezielles Leder für die Automobilbranche. Aber auch Bootsleder ist nicht unüblich. Der Vorteil: Dieses Leder ist durch seine Gerbung widerstandsfähiger und robuster als andere Arten. Aber auch Kunststoff und Kunstleder sind in der Branche auf dem Vormarsch – hier entscheidet letztlich der persönliche Geschmack. Während nichts an die Optik und das Gefühl von Leder heranreicht, ist es natürlich in der Pflege etwas aufwendiger.

Tipps für die Pflege von Echtleder

Um nach einer langen Tour Insektenschmutz oder Straßendreck wieder loszuwerden, könnt ihr einfach ein fusselfreies Tuch für ein paar Minuten auflegen, das vorher in warme Seifenlauge getaucht wurde – so weicht Schmutz einfach auf. Ganz wichtig: Behandelt wegen der Rutschgefahr Sitzbänke niemals mit Lederfett. Sehr hartnäckigen Schmutz werdet ihr im Zweifelsfall mit speziellen, fettfreien Reinigungsprodukten wieder los. Diese enthalten meist auch noch einen UV-Schutz gegen das Ausbleichen in der Sonne. Spart außerdem in der Pflege mit Wasser, da das Trocknen andernfalls sehr lange dauert.

Ideen: Bike und Gepäck unterwegs sichern

Vollbepackt auf dem Bike in den Urlaub? Unterwegs mit dem Motorrad müsst ihr nicht nur ein Auge auf euer „liebstes Stück“ haben, sondern natürlich auch auf das Gepäck – nicht immer einfach, wenn Sightseeing oder kurze Pausen anstehen. Möglichkeiten und Ideen, beides zu sichern, gibt es allerdings viele.

Motorradtaschen, Helm und Campingausrüstung – wie sichern?

Um das Gepäck bei kurzen Stops oder auch zeitintensiven Grenzaufenthalten zu sichern, müsst ihr euch entweder für wenig stylische, dafür abschließbare Hartschalen-Gepäcksysteme entscheiden – oder mit Lederpacktaschen im Idealfall euren Reisepartner bitten, kurz Wache zu halten. In unseren Augen die deutlich bessere Alternative. Es sei denn, ihr habt nur leichte Satteltaschen mit Reißverschluss dabei, die ihr notfalls auch einmal mitnehmen könnt.

Um das Motorrad zu sichern, bietet sich beispielsweise ein hochwertiges U-Schloss an, vor allem wenn ihr zu zweit unterwegs seid – so lassen sich zwei Bikes an den Rädern zusammenketten und machen so den Abtransport per Anhänger oder Ähnlichem fast unmöglich. Für ein einzelnes Motorrad haben viele Biker gute Erfahrungen mit Bremsscheibenschlössern mit integriertem Alarm gemacht, die im Notfall ein grelles Signal abgeben. Erkundigt euch genau nach den gängigen Modellen: Zertifikate von ausländischen Prüfinstitutionen sind übrigens in der Regel Voraussetzung für eine Diebstahlversicherung im Ausland.

Was sagt ihr – mit welchen Motorradschlössern und Sicherungssystemen habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

Rückblick auf die Comic Con 2014: Die Highlights für Biker

Vom 24. bis 27. Juli fanden sich Fantasy- und Filmfans aus aller Welt in San Diego auf der Comic Con 2014 ein. Unser persönliches Highlight? Eine Triumph Scrambler Custom.

Die Comic Con 2014 ist nicht nur ein El Dorado für Comicfans, begeisterte Kinogänger und Serienjunkies – auch für Motorradfreunde gab es viel zu staunen. Die Leidenschaft für Bikes wurde nämlich nicht nur beim „Sons of Anarchy“-Panel deutlich, sondern auch bei einem Event der US-Horrorserie „Bates Motel“. Dieses wurde nämlich vom produzierenden Sender A&E, Playboy und Triumph Motorcycles America gesponsert – inklusive einer ausgestellten Triumph Scrambler Custom.

Mit matt-khakigrüner Lackierung und hauptsächlich schwarzen Details war die Triumph definitiv ein Hingucker für die prominenten Gäste des Events auf der Comic Con 2014 – darunter die „Bates Motel“-Stars Vera Farmiga und Freddie Highmore. Doch auch Hollywoodstar Orlando Bloom, „Walking Dead“-Badass Norman Reedus und „Vampire Diaries“-Schönheit Nina Dobrev ließen sich mit der Triumph Scrambler ablichten und nahmen auch selbst Platz, um sich vom Komfort des Custombikes zu überzeugen.

Der Clou: Wer es schaffte, den Motor mit einem der Motelschlüssel zu starten, durfte eine von Triumph gestellte Summe für eine gute Sache seiner Wahl spenden. Erfolgreich waren unter anderem Vera Farmiga, Norman Reedus – der in „Walking Dead“ ja schon eine Menge Motorrad-Erfahrung sammeln konnte – und Orlando Bloom.

Ein weiterer Lichtblick auf der Comic Con: Die „Sons of Anarchy“-Darsteller verrieten Neues zur finalen siebten Staffel der Erfolgsserie, die ab September ausgestrahlt wird. Auch ein erster Clip feierte Premiere, der Hauptfigur Jax in einer brutalen Gefängnisszene zeigt –  und hoffentlich auch bald online zu finden sein wird.

So sehen die Bikes aus „Sons of Anarchy“ aus

Der Großteil der Biker aus „Sons of Anarchy“ ist auf Harley-Davidson Dynas unterwegs, doch ein paar Ausnahmen gibt es im Umfeld des MCs. Besonders cool: Der Kult-Motorradhersteller aus Milwaukee hat zu Ehren der US-Serie sogar eine streng limierte „Sons of Anarchy“-Edition auf den Markt gebracht.

Hier ein paar Eindrücke der Motorräder rund um den fiktiven Motorradclub!

Jax's 2003 Harley-Davidson Dyna Super Glide Sport
Der Custom Chopper von Bobby
John "JT" Teller's restaurierte 1946 Harley-Davidson FL Knucklehead
Happy, Jax und Chibs auf ihren Harley-Davidson Dynas
2010 Harley-Davidson Sons of Anarchy Customized Bike