Abenteuer auf dem Motorrad in Schottland

Es müssen nicht immer gleich die USA sein, wenn ihr auf einer Motorrad-Tour beeindruckende Natur erleben wollt. In Schottland könnt ihr auf den Spuren des Highlanders wandeln und bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten entdecken.

Für eine Biking-Tour durch Schottland empfehlen wir die Monate zwischen Frühling und Herbst, da das im Allgemeinen sowieso sehr unbeständige schottische Wetter im Winter eher keine Offenbarung ist. In den Highlands müsst ihr zwischen Oktober und April auf jeden Fall mit Schnee rechnen. Im Sommer wiederum kann es auch in Schottland ziemlich überlaufen sein – daher ist beispielsweise der September besonders empfehlenswert für eine Tour.

Stattet bei einem Trip in die Highlands unbedingt Schottlands bekanntestem See einen Besuch ab – vielleicht könnt ihr gar einen Blick auf Nessie werfen. Der Süßwassersee Loch Ness liegt in der Council Area Highland etwa zehn Kilometer südwestlich von Inverness. Die enge Küstenstraße rund um den See ist für Biker besonders attraktiv. Etwa 170 Kilometer von Loch Ness entfernt befindet sich die Hauptstadt Edinburgh – lasst euch die wunderschöne Architektur und das mittelalterliche Flair nicht entgehen. Über der Stadt thront auf dem Castle Rock eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Schottlands: die Burg Edinburgh Castle.

Für das Übersetzen nach Schottland mit dem Motorrad ist die Fährverbindung von Amsterdam nach Newcastle ideal. Von Newcastle aus sind es nur rund 175 Kilometer bis Edinburgh. Angeboten wird die Verbindung von der Reederei DFDS Seaways. Wenn ihr vor Ort ein Motorrad leihen wollt, könnt ihr alternativ natürlich auch mit Bahn (durch den Eurotunnel ins englische Folkstone) oder per Flugzeug anreisen. Besonders rund um die Großstädte wie zum Beispiel Edinburgh gibt es einige Anbieter, die Motorräder verleihen. Ihr solltet hier im Vorfeld allerdings Preise und Leistungen genau vergleichen.

Generell sind in Schottland die älteren, kurvenreichen Nebenstraßen besonders attraktiv – allerdings auch mit besonderer Vorsicht zu genießen. Bei den einspurigen Straßen gilt es, sehr genau auf entgegenkommende Verkehrsteilnehmer zu achten. Nicht vergessen: In Schottland herrscht generell Linksverkehr.