Adam Levine outet sich als Harley-Fan

Popstar Adam Levine teilt unsere Begeisterung für schöne Bikes – der lässig coole Frauenschwarm ist regelmäßig auf seiner Custom Harley-Davidson in Los Angeles unterwegs.

Adam Levine ist im Showbusiness als Multitalent bekannt – nicht nur als Sänger von Maroon 5 feiert der 35-Jährige seit Jahren Riesenerfolge, sondern auch als Juror in der US-Castingshow „The Voice“. Was ihn in unseren Augen allerdings erst wirklich interessant macht: Er steht tierisch auf Motorräder. Zum Beweis ziert seit Kurzem eine schicke Retro-Maschine seinen Twitter-Account. In einer Kolumne für die britische „Daily Mail“ verriet er, dass er vor Jahren zuallererst zu einer Ducati gegriffen hatte ein fataler Fehler, so seine Meinung. Zum Glück habe er sich bald wieder von dem Bike getrennt und legte sich stattdessen eine Harley-Davidson FLSTF Fat Boy zu. Diese gilt bis heute als seine Lieblingsmaschine und machte ihn sogar zum Fan von Custombikes. Mit diesem „Monster von Motorrad“, wie Adam Levine liebevoll schreibt, suchte er einen Customizer in Nord-Hollywood auf und ließ die schöne Maschine nach seinen Wünschen veredeln – und zwar bewusst minimalistisch, mit viel Schwarz.

Rasen ist nicht sein Ding

Mister Levine scheint unsere Vorstellung von Bikes tatsächlich zu teilen. Er liebt Chopper und Bobber. Hohe Geschwindigkeiten sind nicht seine Sache, stattdessen cruist er lieber ganz entspannt in Bikerjacke und mit Jethelm durch die Straßen von Los Angeles. In der Garage hat er außerdem noch eine Harley-Davidson Forty-Eight sowie eine schöne Nightster stehen – möglicherweise direkt neben seinem Vintage Porsche Carrera und seinem 1971 Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet.

Yves Saint Laurent setzt Olivier Martinez in Szene

Seine Leidenschaft für schöne Vintage-Bikes lebt Schauspieler Olivier Martinez auch in seinem neuen Werbespot für Yves Saint Laurent aus – stilvoller Motorradfahren geht kaum!

Ohne Bike ist der französische Kinostar Olivier Martinez nur selten anzutreffen. Auch in diesem Frühsommer wurde der Mann von Hollywood-Schönheit Halle  Berry wieder auf seiner Vintage-Harley-Davidson in Beverly Hills gesichtet. Dabei hält der 48-Jährige es gerne betont lässig und trägt zur dunklen Jeans häufig Bikerjacke von Superdry, sein Lieblings-T-Shirt mit „Unstoppable“-Print und einen Retro-Jethelm in Racer-Optik. Auch ein Baguette klemmt sich der Darsteller nach dem Mini-Einkauf in seiner Wahlheimat Los Angeles schon mal unter den Arm – auf dem Bike, wohlgemerkt.

Einen Eindruck von den Fahrkünsten des charismatischen Franzosen – nach eigener Aussage fährt Olivier Martinez seit rund 30 Jahren selbst Motorrad – könnt ihr euch im neuen Werbespot für den Duft „L’Homme Sport“ von Yves Saint Laurent machen. Der klassische Duft von 2006 wurde jetzt nämlich neu interpretiert.

Auf einer wunderschönen Vintage-Egli-Vincent ist der Protagonist im dazugehörigen Schwarz-Weiß-Spot in der US-Wüste unterwegs – allerdings nicht etwa auf einem herkömmlichen Highway, sondern auf einer Wasserstraße. Besonders von unten gefilmt, ergibt das eine tolle Optik – überzeugt euch selbst!

Bikerstyle in Perfektion: Kate Moss für Matchless

Hier stimmt alles: Für die neue Kampagne von Matchless hat Kultfotograf Terry Richardson Kate Moss sehr cool und stylish in Szene gesetzt – selbstverständlich auf den wunderschönen Motorrädern der britischen Traditionsmarke. Das Bikerjacken-Modell „Notting Hill“ aus der neuen Kollektion von Matchless führen wir unter anderem auch in unserem Shop.

David Beckham designt Vintage-Kollektion für Belstaff

Schöner hätten wir es es uns nicht vorstellen können: Die erste eigene Vintage-Kollektion von Sport- und Modeikone David Beckham übertrifft alle Erwartungen!

Für H&M hat David Beckham schon Erfahrung als Modedesigner sammeln können – allerdings handelte es sich dabei vorrangig um Unterhosen. Viel spannender für uns ist hingegen seine Zusammenarbeit mit Belstaff, für die der Ex-Kicker auch schon gemodelt hat. Nun ist eine heiße Vintage-Kollektion dabei herausgekommen, die den Biker-Lifestyle perfekt widerspiegelt.

Der begeisterte Motorradfahrer hat insgesamt zehn Teile für Belstaff designt, darunter schlichte T-Shirts, Boots, schwarze Jeans und natürlich Bikerjacken. Das Model Kendal zum Beispiel hat die für Bikermode typischen quer laufenden Steppungen an Schultern und Ellbogen. Hingucker der Jacke aus handpoliertem Wildleder sind außerdem der leicht versetzte Reißverschluss und der knappe Stehkragen – kombiniert mit einem fantastischen Sitz, der für Belstaff-Bikerjacken üblich ist.

Die Beckham-Anstecknadel ziert auch die Marshfield Jacke, an der vor allem der Stoff aus gewachster Baumwolle und der taillierte Sitz mit Gürtel hervorstechen. Inspiriert vom International Six Days Trial bietet sie für Ausfahrten mit dem Bike vor allem praktische Features, wie zum Beispiel viele Taschen und eine robuste Verarbeitung.

Besonders cool: David Beckham hat sich beim Design seiner Vintage-Kollektion auch von seinen eigenen Lieblingsteilen beeinflussen lassen. Der britischen Luxusmarke ist er treu geblieben: Seine allererste Bikerjacke war von Belstaff, damals sogar noch Secondhand wie er gerne verrät.

Biker Style

Artikel