Reisetipp: Das Hotel Florian in den Dolomiten

Atemberaubende Kurven haben nicht nur unsere Bikes – auch die Dolomiten beeindrucken mit ihrer märchenhaften Gebirgslandschaft. Im Hotel Florian lässt es sich zudem edel residieren und entspannen.

Wer sich aufmerksam unseren Routenvorschlag über die Dolomiten durchgelesen hat, den zieht es auf der nächsten Tour möglicherweise gleich selbst in diese tolle Region. Das Hotel Florian möchten wir euch an dieser Stelle als Übernachtungs-Tipp mit auf den Weg geben.

Die Vorteile schnell zusammengefasst

Zum einen könnt ihr von dieser Location aus tolle Touren durch die Dolomiten starten. Zum anderen ist das Hotel Florian perfekt ausgestattet: Von kostenlosen Garagenplätzen bis hin zur Werkzeugecke für den Fall der Fälle gibt es (fast) alles, was das Biker-Herz begehrt. Ein Hochdruckreiniger ist ebenfalls vorhanden. So könnt ihr euer Bike jederzeit wieder auf Hochglanz bringen.

Im Restaurant wird neben internationalen und vor allem italienischen Gaumenfreuden auch original Tiroler Küche geboten. Abends könnt ihr den Tag in der gut ausgestatteten Bar ausklingen lassen. Und wer auf Entspannung aus ist: eine stilvolle Wellness-Oase mit Sauna komplettiert das Angebot des Hotels und sorgt für den extra Wohlfühlfaktor.

Interessant ist vielleicht für einige von euch, dass hier nicht nur Biker auf ihre Kosten kommen – auch für Wintersportler hat das Hotel eine Menge zu bieten. Durch die Lage direkt am Fuße der berühmten Weltcupabfahrt Saslong und die direkte Nähe zur unterirdischen Standseilbahn Gardena Express können Skifahrer praktisch direkt vor der Haustür in den Lift einsteigen – so schön die Dolomiten für Biker im Sommer sind, haben sie auch in der kalten Jahreszeit durchaus ihren Reiz, müssen wir eingestehen.

Auch gut zu wissen: Bei Holidaycheck.de kann das Hotel Florian derzeit mit über 90 Prozent Weiterempfehlung auftrumpfen (Stand Mai).

Vintage-Gefühl bei den Triumph Tridays 2014

Freunde von englischer Musik, englischem Essen und natürlich englischen Motorrädern kommen am vorletzten Juni-Wochenende ins österreichische Alpenland: Zum neunten Mal finden hier die Triumph Tridays 2014 statt. Was vor knapp einem Jahrzehnt als fixe Idee dreier unverbesserlicher Triumph-Fans begann, hat sich heute zu einem der größten Motorradtreffen der Welt gemausert und zieht bis zu 25.000 Besucher an! Und das Beste ist: Wir von Bad & Bold sind mit unserem Truckstore selbst vor Ort und freuen uns schon, euch dort zu treffen!

Der kleine Ort Neukirchen am Großvenediger, vielen Bikern besser als Newchurch geläufig, hat sich zu einem familiären Treffpunkt für Biker aus aller Welt gemausert. Vor der traumhaften Kulisse der Alpen, die zu zahlreichen geführten Touren einlädt, unterhält dieses Festival mit zahlreichen Ausstellern aus der Branche und einem zünftigen Entertainmentprogramm. So sind auch in diesem Jahr wieder Jimmy Cornett & The Dead Men Headliner auf der Bühne – am Freitag und Samstag sorgen sie mit neuem Album und einem neuen Clip für das passende Gitarren-Feeling.

Ein Highlight legen wir euch unbedingt ans Herz: Der Tridays Rumble am Samstag Nachmittag, ein Dirty-Track-Rennen bei welchem wagemutige Scrambler-Fahrer auf losem Untergrund gegeneinander antreten. Denn natürlich liegt auch bei den Triumph Tridays der Fokus auf schönen Maschinen – nicht umsonst sind zahlreiche Customizer dabei, die beweisen, was für Möglichkeiten eine Triumph so bietet. Ein optisches Highlight ist übrigens eine Triumph Scrambler, die von Moritz Breé, Sohn von Tridays-Gründer Uli Breé, mit freier Hand umgebaut wurde.

Die dazugehörige Triweek geht schon am Sonntag, 16. Juni los – das Festival selbst startet dann am Donnerstag. Veranstaltungsort ist Neukirchen im Salzburger Land. Weitere Infos findet ihr unter http://www.tridays.at/

Es gibt keine Galerie ausgewählt oder die Galerie gelöscht wurde

Bikes und Berge bei Rock the Roof 2014

Harley-Freunde im Besonderen kommen Ende des Monats wieder auf ihre Kosten, wenn es zum dritten Mal heißt: Rock the Roof! Im österreichischen Schladming kommen zwischen dem 25. und 29. Juni natürlich auch Fahrer anderer Marken zusammen, um ein paar Tage lang vor herrlichem Alpen-Panorama zu relaxen und vor allem zu cruisen.

Die Eventlocation ist der WM Park Planai, das Zielstadion der FIS Alpinen Ski WM – denn im Winter fährt man in Schladming eher Ski. Doch auch im Sommer zieht die attraktive Region diverse Skisportler an, die bei Rock the Roof 2014 die Verbindung zum Motorradfahren unterstreichen.

Ein Highlight wird ganz gewiss die Parade am Samstag, die von Schladming über die paradiesischen Orte Ramsau und Filzmoos führt. Auf über 800 Bikes und natürlich ganz viele Harleys hoffen die Veranstalter im Idealfall – und natürlich auf stabiles Alpenwetter. Darüber hinaus gibt es tolle Verpflegung, Musik, Guide-geführte Touren und ein abwechslungsreiches Publikum. Selbst die Frage der Unterkunft dürfte sich auch kurzfristig noch lösen lassen, so stehen in der touristisch sehr beliebten Gegend zahlreiche Pensionen, Campingplätze und Hotels zur Verfügung.

Los geht es am Mittwochabend, 25. Juni, mit der Welcome Party im aQi Hotel Schladming, wo Rock the Roof am Sonntag mit einem zünftigen Weißwurstbrunch dann auch zum Ende kommt. Infos findet ihr unter http://www.rocktheroof.at/