Südlicher geht kaum: Urlaub im Allgäu Motorradhotel in Sonthofen

Sonthofen liegt ganz im Süden von Deutschland. Hier, nur einen Katzensprung von Österreich entfernt, liegt auch das Allgäu Motorradhotel – ein simpler Name, der gleichzeitig Programm ist. Seit rund 30 Jahren sind die Besitzer selbst passionierte Biker und wissen daher genau, was im Motorradurlaub alles gebraucht wird. 

Weiterlesen

Urlaub an der Rhön: Das Hotel Schwan & Post Bikertreff

Die Rhön ist bekanntlich beheimatet zwischen Bayern, Hessen und Thüringen und verbindet gewissermaßen Norden und Süden. Was das Mittelgebirge mit einem Höchstpunkt von 950 Metern Bikern zu bieten hat? Vor allem unbewaldete Höhenlagen, die eine fantastische Sicht ermöglichen, extrem kurvige Strecken und ein raues Bergklima. Wer hierhin einen Abstecher plant, sollte als Unterkunft das Hotel Schwan & Post in Bad Neustadt in Erwägung ziehen.

Weiterlesen

Urlaub in den Bergen: Die Bikerranch Wiesenhof in Tirol

Ob für zwei Wochen, ein paar Tage oder nur einen Zwischenstopp – die Bikerranch Wiesenhof in Scheffau in Tirol hat sich zu einem sehr beliebten Anlaufpunkt für Biker aus allen Regionen entwickelt. Egal, welche Marke ihr fahrt, ob ihr zu einer Gruppe, einem Motorradclub gehört oder nicht – alle Motorradfahrer sind willkommen.

Dabei ist es nicht nur die relaxte Gastfreundschaft, sondern ganz besonders auch die umwerfende Umgebung, die einen Urlaub in Tirol mit dem Motorrad so reizvoll machen. Die Bikerranch selbst empfiehlt sieben Motorradtouren unterschiedlicher Länge, unter anderem zum Großglockner, zur Brandenburger Schlucht, zum Sudelfeld Pillersee oder die 7-Seen-Tour. Schneebedeckte Gipfel, weitläufige Wiesen, glasklare Seen und Flüsse und gemütliche Dörfer machen die Gegend zu einem echten Urlaubstipp.

Der Wiesenhof selbst lässt mit Unterstellplätzen für die Bikes, einem Trockenraum für Kleidung und einer Werkzeugecke für Reparaturen keine Wünsche offen. Auch gemeinsame Touren stehen auf dem Programm, genau wie die legendären Partys in der Bikerbar. Im Hotel gibt es entweder die Möglichkeit, im Appartement oder im Studio unterzukommen, wobei das Größte für bis zu acht Personen geeignet ist. In der Regel ist Halbpension dabei, doch auch wenn ihr euch gerne selbst versorgen möchtet, gibt es selbstverständlich Möglichkeiten.

Erkundigt euch einfach bei den Betreibern des Wiesenhofs nach individuellen Angeboten. Ab dem 11. Dezember nimmt das Hotel übrigens seinen Winterbetrieb auf, bevor es im Frühjahr endlich mit der Sommersaison weitergeht.

Bikertraum: Das Hotel Johannisbad in Oberbayern

Ein Ausflug mit dem Bike in das Voralpenland? Auch im Spätherbst seid ihr mit dem bekannten Kurort Bad Aibling – gelegen zwischen München und Salzburg, ganz in der Nähe des Chiemsees – gut beraten. Hier befindet sich das Hotel Johannisbad, das sich unter anderem auf Motorrad-Gäste spezialisiert hat.

Nicht nur sind Garage für die Bikes, Schrauberecke und Trockenraum für nasse Utensilien vorhanden – auch Tipps für wunderschöne Routen haben die Besitzer des Hotels Johannisbad parat. Eine führt euch über Kreuth direkt über ruhige, aber kurvige Landstraßen ins bayerische Oberland und zurück über die Kesselbergstrecke – die Rundfahrt ist etwa 250 Kilometer lang und sehr lohnenswert für Biker. Auch für Verpflegung ist gesorgt: Auf Wunsch bekommt ihr vor Ort praktische Lunchpakete für eure Tour. Auf große Gruppen jenseits der zehn Personen ist man hier eingestellt, inklusive zünftigem Biker-Barbeque – erkundigt euch bei Interesse nach speziellen Angeboten.

Das Hotel Johannisbad selbst lässt aber auch Urlaubern, die zum Wandern, Fahrradfahren oder einfach Entspannen gekommen sind, keine Wünsche offen. Das hübsche Schlösschen verbindet oberbayerische Tradition und Gemütlichkeit mit modernen Annehmlichkeiten wie W-Lan und TV auf dem Zimmer. Die Maximilianstube bietet Gastlichkeit – hier wird auch das Frühstücksbuffet eingenommen -, während ihr es euch bei milderen Temperaturen auch draußen in der Gartenwirtschaft gutgehen lassen könnt.

Das Barber Vintage Motorsports Museum: El Dorado für Fans von alten Bikes

Der vielleicht eher unbekannte Ort Birmingham im US-Bundesstaat Alabama ist tatsächlich ein wahres Füllhorn in Sachen Motorrad-Unterhaltung: Hier kommen nicht nur Renn-Enthusiasten, sondern auch Freunde von Vintage-Bikes auf ihre Kosten.

Der Barber Motorsports Park am Ostrand der Stadt beheimatet neben der Strecke für den IndyCar Series Grand Prix auch das Barber Vintage Motorsports Museum. 1988 startete das Projekt als private Sammlung von George Barber, bis sie 1994 schließlich auch für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.

Hier gibt es eine Menge fürs Auge: 1200 Vintage-Bikes ab Baujahr 1902, moderne Motorräder und Rennwagen – damit gilt das Barber Vintage Motorsports Museum als größtes Motorsport-Museum der Welt. Das Ziel war klar: Einen Überblick über die Geschichte des Motorrads unter einem Dach zu vereinen, wo diverse der schönen Ausstellungsstücke bislang nur in Magazinen und Zeitschriften zu bewundern waren. Aus insgesamt 16 Ländern kommen die exklusiven Gefährte, darunter Neuseeland, Australien und Schweden. Außerdem findet sich hier die weltweit größte Sammlung an Lotus-Rennautos.

Der Motorsports Park hat allerdings noch mehr zu bieten, so befinden sich hier abgesehen von der Indy-Rennstrecke auch noch die Porsche Driving School und die Kevin Schwantz Motorcycle School. Einmal im Jahr sammeln sich in Birmingham außerdem Biker aus aller Welt für das Barber Vintage Festival – zuletzt vom 10. – 12. Oktober.