Che Guevara und Co: Berühmte Biker der Geschichte –

Viele Personen der Zeitgeschichte haben die Bikerkultur nachhaltig beeinflusst – von offensichtlichen Kandidaten wie Marlon Brando oder Steve McQueen, die auch in modischer Hinsicht noch heute kopiert werden, bis hin zu berufsmäßigen Rebellen und Outlaws. Wir stellen die bekanntesten Gesichter vor.

Das Gesicht der Revolution: Che Guevara

Seine Reise wurde zum Mythos: 1952 machte sich der junge Che Guevara (eigentlich Ernesto mit Vornamen) auf seinem Bike auf einen Trip durch Südamerika. Später wurde er ein Anführer der kubanischen Revolution – seine politische Inspiration soll er sich jedoch auf besagter Reise geholt haben. Speziell die große Armut der Menschen, denen er unterwegs begegnete, hat ihn nach eigener Aussage geprägt.

Sonny Barger: Ein echter Outlaw

„Sons of Anarchy“-Fans werden sofort ein Gesicht im Kopf haben: Sonny Barger hat einen Auftritt in der Bikerserie als Veteran-Clubmitglied Lenny Janowitz, der seine letzten verbleibenden Jahre im Gefängnis absitzt. Im wahren Leben ist der gebürtig aus Oakland stammende Sonny Barger allerdings Mitbegründer des wohl bekanntesten Motorradclubs der Welt: die Hell’s Angels. 1957 formierten sich die Hell’s Angels aus mitunter rivalisierenden Motorradclubs in Kalifornien. Ganz ähnlich wie in der Serie war der Ur-Biker permanent im Konflikt mit dem Gesetz und wurde unter anderem wegen Mordversuchs und Drogenbesitzes angeklagt.