Coole Kunst: Vintage-Bikes aus alten Uhrenteilen

Apehanger, Chrom, runder Retro-Scheinwerfer, breite Reifen – alles Merkmale eines schönen Vintage-Motorrads. Genau diese Features lässt ein Hobby-Künstler jetzt auch in seine Mini-Motorradmodelle einfließen. Der Unterschied zu echten Maschinen, abgesehen von der Größe: Sie sind aus alten Uhrenteilen gefertigt.

Auf dem Online-Portal deviantART veröffentlichte der User Randomasusual erstmals Fotos seiner ungewöhnlichen Kunst und hat seit Anfang September auch eine eigene Homepage sowie eine Facebook-Seite. Das Prinzip ist einfach: Für sein Handwerk nimmt der Künstler alte Armbanduhren auseinander und verbaut die einzelnen Teile auf unfassbar detailgenaue Weise zu kleinen Motorrädern, aber auch Gitarren und sogar Insekten.

Besonders die Vintage-Bikes von Randomasusual beeindrucken durch ihre Liebe zum Detail: Der Sitz ist aus dem Metallarmband gefertigt, der Motor aus Lünette und Uhrwerk und selbst ein gläsernes Windschild aus einem rechteckigen Uhrenglas ist vorhanden. Der Scheinwerfer hingegen verdankt seine Existenz einer kleinen, runden Retro-Uhr. Kein Zweifel: In diese liebevollen Mini-Modelle ist sehr viel Zeit und akribische Suche nach schönen, alten Uhren und -teilen gewandert.

Für die Musiker unter euch: Auch die faszinierenden Gitarren-Modelle sind unbedingt einen genauen Blick wert.

Eindrücke der Kunst von Randomasusual findet ihr hier