Motorräder und Staub im aktuellen Trailer zu „Young Ones“

Ihr habt ein Faible für düstere Dystopien mit Science Fiction-Elementen und Western-Appeal? Dann könnte „Young Ones“ das Richtige für euch sein – zumindest der Trailer verspricht auf den ersten Blick ein sehr staubiges, post-apokalyptisches Setting und sogar eine Menge Motorrad-Action.

Worum geht es überhaupt? In „Young Ones“ ist Wasser das kostbarste Gut: Jeder Tropfen ist rar, Geschirr wird mit Sand abgewaschen – denn davon gibt es immerhin reichlich. Farmer Ernest Holm, gewohnt intensiv gespielt von „Man of Steel“-Bösewicht Michael Shannon, kämpft mit seinen zwei Kindern um das tägliche Überleben gegen die Dürre und marodierende Verbrecherbanden und hofft, sein Land irgendwann wieder fruchtbar zu bekommen.

Als sich der junge Motorrad-Rebell Flem Lever („X-Men“-Star Nicholas Hoult) in seine Tochter verliebt, bahnt sich jedoch schnell das Unheil an – denn dieser verfolgt offensichtlich andere Absichten. Ob das ein gutes Ende nehmen kann?

„Young Ones“, bei dem Gwyneth Paltrows jüngerer Bruder Jake Paltrow Regie führte, mixt auf interessante Weise Science Fiction und Western – unterstrichen von futuristischen Robotern auf dünnen Beinchen und harten Wild West-Helden mit staubigen Motorrädern und Shot Guns. Nicht nur das Produktionsdesign, auch die Schauspieler ernten bereits gute Kritiken für ihre Performances, allen voran der junge Brite Nicholas Hoult.

Das apokalyptische Drama feierte übrigens beim Sundance Film Festival Anfang des Jahres Premiere. In den US-Kinos wird „Young Ones“ am 17. Oktober starten, ein Startdatum bei uns steht bisher leider nicht fest.

Überzeugt euch selbst vom Trailer: