Nicht nur für Oldtimer-Fans: Das Petersen Automotive Museum in Los Angeles

Ihr interessiert euch für die Geschichte von Autos und Motorrädern und werft gerne mal einen genaueren Blick auf ganz besondere Vintage-Fahrzeuge? Dann seid ihr im Petersen Automotive Museum in Los Angeles möglicherweise an der richtigen Adresse.

Langweilig wird es hier so schnell nicht: Das Petersen Automotive Museum zählt zu den größten Auto-Museen der Welt. Für uns besonders interessant ist die Otis Chandler Gallery mit Motorrädern und motorisierten Trikes – hier finden sich einige der ungewöhnlichsten und individuellsten Maschinen, die jemals gebaut wurden. Kinofans können sich sogar an Original-Autos aus Klassikern der Filmgeschichte erfreuen, darunter der 1966 Ford Thunderbird aus „Thelma und Louise“, der De Tomaso Pantera von Elvis Presley oder der Ferrari 308 GTS Targa von Tom Selleck aus „Magnum“.

Ein weiteres Highlight ist der sogenannte Breakfast Club Cruise-In im Parkbereich des Museums an dem jedem letzten Sonntag im Monat: Hier finden sich begeisterte Cafe Racer-Fahrer mit ihren Bikes ein, um sich bei einem gemeinsamen Frühstück einen Überblick über die exotischen Custom- und Classic Bikes vor Ort zu verschaffen.

Zur Info: Das Petersen Automotive Museum liegt im Miracle Mile District in Los Angeles am Wilshire Boulevard und hat täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.