Prism Motorcycles: Zwei Brüder leben ihren Traum als Custombiker

Es klingt wie im Film: Zwei Brüder aus North Carolina bekommen schon von ihrem Vater die Leidenschaft für Motorräder in die Wiege gelegt und sitzen praktisch im Kleinkindalter das erste Mal auf dem Bike. Als junge Männer entwickeln sie hervorragende Kenntnisse im Bereich Mechanik und Fahrzeugbau und gründen ihr eigenes Unternehmen für handgefertigte Motorradteile aus Amerika: Prism Motorcycles.

Genau das ist die Story von Zach und Jake Hindes aus Charlotte, der größten Stadt im US-Bundesstaat North Carolina. Die beiden Brüder haben ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und 2012 mit Prism Motorcycles ihre Custombike-Werkstatt ins Leben gerufen. Auf dem idyllischen Gelände knapp außerhalb der Stadtgrenze arbeiten die zwei Motorrad-Enthusiasten gemeinsam an Maschinen, erfüllen ungewöhnliche Kundenwünsche und haben dabei vor allem eins: eine Menge Spaß.

Ein Background-Video auf ihrer Homepage zeigt, wie es im Alltag der Jungs aussieht – auch zahlreiche Projekte und ihre eigenen Custombikes kommen gut zur Geltung. Deutlich wird auch: Die Gründer von Prism Motorcycles lassen sich nicht stressen, machen alles in ihrem eigenen Tempo und legen Wert auf Details und Qualität.

Unterstützung bekommen sie von ihrer Crew aus Mechanikern und Motorrad-Kennern, die je nach Auftrag helfend zur Seite stehen. Aber am wohlsten fühlen sich Zach und Jake Hindes immer noch selbst auf dem Bike, so sind entspannte Cruises in der Gruppe durch die weite Landschaft von North Carolina an der Tagesordnung.

Prism Motorcycle Co. from Rob Russell on Vimeo.