Beiträge

Ein Klassiker: Die Hamburg Harley Days

Die Hamburg Harley Days 2014 vom 4. bis 6. Juli lohnen sich für euch gleich aus zweierlei Gründen: Zum einen hat die Hansestadt optisch richtig viel zu bieten, und zum anderen ist das Event das größte Harley-City-Treffen in ganz Europa!

Genug Platz für die ganzen Maschinen bietet der Großmarkt am Hamburger Hafen – eine absolute Ausnahme, so ein Riesenevent mitten in der Stadt abzuhalten. Der Vorteil: Neben den Harleys finden sich bis zu 500.000 Besucher ein, die sich das Spektakel nicht entgehen lassen möchten. Darunter ist übrigens auch Tom Beck: Der Schauspieler aus „Alarm für Cobra 11“ ist unter die Sänger gegangen und hat sich für sein zweites Studioalbum mit US-Produzenten zusammengetan. Auf der Bühne könnt ihr ihn am Samstag ab 17.30 Uhr hören.

Vielleicht sogar noch interessanter für uns sind natürlich die Jungs von Jimmy Cornett & The Deadmen: Die Rocker, die wir gerade erst auf den Tridays live mit zwei großartigen neuen Clips erlebt haben, treten ebenfalls bei den Hamburg Harley Days auf, und zwar am Sonntag ab 16.30 Uhr auf der Main Stage.

Wer genug von Musik hat und vor allem eine Runde auf dem Bike fahren möchte, ist am Sonntag gegen ca. 12.00 Uhr dran: Die traditionelle Motorradparade führt über rund 33 Kilometer entlang der absoluten Sahnestücke der Hansestadt, darunter die Reeperbahn, die Landungsbrücken, die Elbchaussee und durch die neue Hafencity.

Die Hamburg Harley Days finden vom 4-6. Juli bereits zum elften Mal statt. Los geht es am Freitagmittag im Harley Village am Großmarkt, während der Spielbudenplatz auf der Reeperbahn wie üblich der zweite Standpunkt des Events ist.