Beiträge

Leonardo DiCaprio versteigert Harley-Davidson

Schauspieler Leonardo DiCaprio ist gemeinhin ja weniger für seine Liebe zu dicken Maschinen als vielmehr für seinen Sinn für umweltfreundliche Gefährte bekannt, darunter Autos mit Hybridantrieb und Golfcarts für den Privatgebrauch. Offenbar war der „Wolf of Wall Street“-Star bis vor Kurzem dennoch im Besitz einer waschechten Harley-Davidson: Diese und versteigerte  er nun in St. Tropez für eine ordentliche Summe.

Für den Naturschutz

Das Besondere an der Harley-Davidson waren in diesem Fall allerdings weniger coole Custom-Details, als vielmehr die Unterschriften einiger Hollywood-Größen, wie beispielsweise Martin Scorsese und Robert De Niro – beides langjährige Weggefährten von Leonardo DiCaprio. Dessen Trennung von seinem Bike hat sich zumindest finanziell absolut gelohnt: Für mehr als 500.000 Euro kam die Harley unter den Hammer. Unter den rund 500 Gästen des Events waren natürlich auch eine Menge Stars wie Jared Leto, Marion Cotillard, Bono, Robin Thicke, Selena Gomez und Toni Garrn, die deutsche Modelfreundin des Hollywood-Schauspielers.

Bei der Charity-Auktion kamen insgesamt rund 25 Millionen Dollar zusammen, die alle der Stiftung von Leonardo DiCaprio zufließen. Was der 39-Jährige damit vor hat? Weltweite Projekte für den Umwelt- und Tierschutz unterstützen – dies hat sich die Stiftung seit der Gründung in 1998 auf die Fahnen geschrieben. Auch Themen wie Klimawandel, Rettung der Regenwälder und Artenerhalt stehen auf der To-Do-Liste.

Scarlett Johansson in „Avengers 2“ auf Elektro-Harley unterwegs

Feiert Harleys LiveWire bald schon ihr Debüt auf der Leinwand? Offenbar hat Hollywood-Schönheit Scarlett Johansson die Ehre, im zweiten Teil der „Avengers“ für ihre rasanten Stunts auf das heiß diskutierte E-Bike zurückzugreifen.

Bei den Dreharbeiten zu „Avengers 2: Age of Ultron“ wurde das Stunt-Double von Scarlett Johansson, die in der erfolgreichen Marvel-Reihe die Rolle der Black Widow spielt, bereits Anfang des Jahres auf der LiveWire gesichtet – allerdings ist erst jetzt wirklich klar, um welche Maschine es sich dabei handelt. Schließlich stellte Harley-Davidson sein erstes Elektro-Bike überhaupt erst vor wenigen Wochen vor und schickte es kürzlich auf US-Promotour.

Allerdings ist Black Widow längst nicht das einzige „Avengers“-Mitglied, das auf Bikes steht – schließlich fährt Captain America schon seit 1941 Harley und ist „privat“ bekannt für seinen coolen Vintage-Look mit brauner Fliegerjacke. Im letzten Solo-Abenteuer des muskelbepackten Ex-Kriegshelden, „Captain America: The Return of the First Avengers“, feierte übrigens die Harley Street 750 ihre Hollywood-Premiere.

Von Scarlett Johanssons heißen Stunts überzeugen könnt ihr euch dann leider erst ab dem 30. April 2015: Dann startet „Avengers 2: Age of Ultron“ bei uns in den Kinos. In der Comicverfilmung feiert natürlich nicht nur Scarlett Johansson als schlagfertige Agentin ihr Leinwand-Comeback, sondern auch Haudegen Samuel L. Jackson als Nick Fury und Robert Downey Jr. als technikbegeisterter Millionär Tony Stark, besser bekannt als Iron Man.

Adam Levine outet sich als Harley-Fan

Popstar Adam Levine teilt unsere Begeisterung für schöne Bikes – der lässig coole Frauenschwarm ist regelmäßig auf seiner Custom Harley-Davidson in Los Angeles unterwegs.

Adam Levine ist im Showbusiness als Multitalent bekannt – nicht nur als Sänger von Maroon 5 feiert der 35-Jährige seit Jahren Riesenerfolge, sondern auch als Juror in der US-Castingshow „The Voice“. Was ihn in unseren Augen allerdings erst wirklich interessant macht: Er steht tierisch auf Motorräder. Zum Beweis ziert seit Kurzem eine schicke Retro-Maschine seinen Twitter-Account. In einer Kolumne für die britische „Daily Mail“ verriet er, dass er vor Jahren zuallererst zu einer Ducati gegriffen hatte ein fataler Fehler, so seine Meinung. Zum Glück habe er sich bald wieder von dem Bike getrennt und legte sich stattdessen eine Harley-Davidson FLSTF Fat Boy zu. Diese gilt bis heute als seine Lieblingsmaschine und machte ihn sogar zum Fan von Custombikes. Mit diesem „Monster von Motorrad“, wie Adam Levine liebevoll schreibt, suchte er einen Customizer in Nord-Hollywood auf und ließ die schöne Maschine nach seinen Wünschen veredeln – und zwar bewusst minimalistisch, mit viel Schwarz.

Rasen ist nicht sein Ding

Mister Levine scheint unsere Vorstellung von Bikes tatsächlich zu teilen. Er liebt Chopper und Bobber. Hohe Geschwindigkeiten sind nicht seine Sache, stattdessen cruist er lieber ganz entspannt in Bikerjacke und mit Jethelm durch die Straßen von Los Angeles. In der Garage hat er außerdem noch eine Harley-Davidson Forty-Eight sowie eine schöne Nightster stehen – möglicherweise direkt neben seinem Vintage Porsche Carrera und seinem 1971 Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet.