Beiträge

Die Großglockner-Hochalpenstraße ist ein Traum für Biker

Dass Österreich ein wunderbares Urlaubsziel für Motorradfahrer ist, ist kein Geheimnis – nicht umsonst versammeln sich jedes Jahr im Juni Triumph-Anhänger aus aller Welt bei den Tridays in der Alpenregion. Wer darüber hinaus noch etwas Zeit mitbringt, sollte sich einen Abstecher zum Großglockner nicht entgehen lassen.

Im Herzen des Nationalparks Hohe Tauern befindet sich mit dem Großglockner der höchste Berg Österreichs: 3.798 m pure Almlandschaft. Auf der Großglockner-Hochalpenstraße können Biker den Koloss am besten erkunden, sie führt über 48 Kilometer durch 36 Kurven und bietet ein atemberaubendes Alpenpanorama mit Bergwiesen, eisbedeckten Gletschern und beeindruckenden Felsen.

Gerade für Motorradfahrer hat die Großglockner-Hochalpenstraße auch sonst viel zu bieten und ist bestens auf Biker-Besuch eingerichtet. So findet ihr auf der Edelweißspitze in 2.571 Meter Höhe den Biker’s Point und das Bikers Nest, einen speziellen Motorradparkplatz, der sich hervorragend als Treffpunkt und Info-Stelle eignet. An der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe und am Hochtor gibt es spezielle Schließfächer für Jacken und Helme, um diese Aussichtspunkte frei von Ausrüstung in aller Ruhe erkunden zu können.

Bei der Großglockner-Hochalpenstraße selbst wurde übrigens auf maximale Griffigkeit beim Straßenbelag geachtet, zudem läuft ein Austausch der Leitplanken, um die Gefahr scharfer Kanten zu minimieren. Alles in allem bietet sich Motorradfahrern hier maximaler Fahrspaß auf Dutzenden Kilometern – wer also kein Problem mit der beeindruckenden Höhe hat, sollte sich auf zum Großglockner machen.

Wart ihr schon selbst auf dem Großglockner unterwegs? Dann freuen wir uns über eure Eindrücke und Fotos!