Beiträge

Mark Wahlberg mit Custom-Indian Scout am Set für „Ted 2“

Über die Vorliebe von Mark Wahlberg für Indian Scout haben wir bereits berichtet – nun postete der Film-Hüne auf Twitter ein neues Bild, das seine Leidenschaft für die amerikanischen Cruiser unterlegt.

Wie es scheint, hat der 43-Jährige ein extravagant lackiertes Custom-Modell der Scout geschenkt bekommen. Dies trifft möglicherweise aber auch nur auf seinen Filmcharakter John Bennett zu, denn Mark Wahlberg ist aktuell schwer mit den Dreharbeiten für „Ted 2“ in seiner Heimatstadt Boston beschäftigt.

Die Indian Scout selbst ist dunkelrot lackiert, auf der Verkleidung prangt das Comiclogo von Flash Gordon – außerdem ist sie mit einer riesigen gelben Schleife geschmückt. Mark Wahlberg sitzt in schicker schwarzer Hose und eleganten Schuhen auf dem Sitz, dazu präsentiert er in einem weißen Unterhemd seinen beeindruckenden Bizeps. Ein recht kurioser Anblick.

Was dahintersteckt: Schon im Vorgänger „Ted“ hatte Sam Jones, der Darsteller des Flash Gordon aus dem 80er-Jahre-Film, einen lustigen Cameo-Auftritt. Immerhin ist die Comicverfilmung der liebste Film von Wahlbergs Figur John Bennett. In „Ted 2“ soll dieser nun offenbar endlich unter die Haube kommen, dies deutet auch die Kirche im Hintergrund des Twitter-Fotos an sowie die unterhalb der Gürtellinie schicke Kleidung des Schauspielers.

Ist die Flash Gordon-Indian Scout also ein ziemlich cooles Hochzeitsgeschenk? Mark Wahlberg wird es sicher freuen. Immerhin ließ er sich bereits Anfang August einen Besuch bei der Sturgis Motorcycle Rally nicht entgehen, wo die neue Scout 2015 vorgestellt wurde.

Indian Motorcycle feiert mit Mark Wahlberg die neue Indian Scout

Sie ist wieder da: Nach fast 70 Jahren hat Indian Motorcycle sein Kultbike Scout wiederbelebt, die einst die sagenumwobene Wall of Death bezwang. Die Rückkehr des urtypischen US-Bikes feierte Amerikas erstes Motorradunternehmen jetzt mit illustren Stars wie Hollywoodgröße Mark Wahlberg im Rahmen der 74. Sturgis Motorcycle Rallye.

Offenbar ist der „Transformers 4“-Star schon seit langem Fan der amerikanischen Kultmarke und fachsimpelte vor Ort unter anderem mit Mike Wolfe, TV-Persönlichkeit und Motorrad-Enthusiast, über seine Leidenschaft für Indian Motorcycle. Auch ein genauer Blick auf die neue 2015 Indian Scout war dem prominenten Gast natürlich vergönnt.

Retro-Feeling kam für Mark Wahlberg und Co. schließlich bei einer spektakulären Stuntshow mit Vintage-Bikes auf einer echten Wall of Death auf, darunter auch nostalgische Indian Motorcycle-Modelle. Außerdem wurden die Besucher Zeuge der Premierenfahrt der 2015 Indian Scout an der Steilwand – allerdings einer Custom-Version, die dennoch die Leichtigkeit und Wendigkeit der neuen Maschine sehr zufriedenstellend unter Beweis stellen konnte. Immerhin wiegt die neue Scout nur 255 Kilogramm und damit in etwa soviel wie das Leichtgewicht Harley Forty-Eight.

Neuer Anlauf mit Polaris

Indian Motorcycle wurde 1901 gegründet, musste jedoch schon 1953 wieder Konkurs anmelden und konnte bislang auch nicht wirklich wieder auf dem Markt Fuß fassen. Das US-Unternehmen Polaris hat sich das Revival der Kultmarke seit 2011 wieder zur Aufgabe gemacht, 2013 kamen die ersten Maschinen auf den amerikanischen Markt. Besonders gut für uns: Auch hierzulande ist Indian Motorcycle seit diesem Jahr wieder präsent.