Beiträge

Ryan Reynolds fährt Triumph am Set zum neuen Film „Criminal“

US-Boy Ryan Reynolds macht auf aktuellen Bildern vom Set seines neuen Films „Criminal“ eine gute Figur auf dem Bike! Kein Wunder, schließlich ist der 37-Jährige auch privat passionierter Biker. Auf das Motorrad, das er jetzt nun in beruflicher Mission in London fuhr, lohnt sich allerdings ein zweiter Blick.

Für „Criminal“ wurde Ryan Reynolds augenscheinlich auf eine schwarze Triumph mit glänzend-schwarzer Verkleidung und rundem Chromscheinwerfer gesetzt. Perfekt macht der Actionstar den Look mit einer schwarzen Baumwolljacke, schmal geschnittenen Jeans und braunen Boots. Auch sein sonst glatter Gentleman-Look wurde dem Anlass angepasst: Für seinen neuen Thriller trägt der Beau einen lässigen Kinnbart.

Auch privat steht Ryan Reynolds auf Vintage-Bikes von Triumph, verriet er einst im Interview – allerdings schrottete er seine Triumph Sprint auf dem beschwerlichen Weg von Sydney nach Perth. Aber auch Bonnevilles, Thruxtons und Scramblers haben es ihm angetan. Der Grund: Auf den klassisch-schönen Motorrädern fühlt er sich genau richtig, egal ob in Manhattan oder im „Wilden Westen“ der USA – eine klassische Triumph ist ohne Frage einfach zeitlos.

Auch wenn er in den 2000ern die Gelegenheit nutzte, eine moderne Daytona 675R zu testen – sein Herz schlägt für die alten Maschinen, versichert der Hollywoodstar.

In „Criminal“ ist Ryan Reynolds an der Seite von Kinogrößen wie Tommy Lee Jones, Kevin Costner und Gary Oldman zu sehen. In der futuristischen Story geht es um die Erinnerungen und Fähigkeiten eines toten CIA-Agenten, die einem Gefängnisinsassen implantiert werden. Das Ziel: Ein übler Plan soll vereitelt werden.

Rückblick auf die Comic Con 2014: Die Highlights für Biker

Vom 24. bis 27. Juli fanden sich Fantasy- und Filmfans aus aller Welt in San Diego auf der Comic Con 2014 ein. Unser persönliches Highlight? Eine Triumph Scrambler Custom.

Die Comic Con 2014 ist nicht nur ein El Dorado für Comicfans, begeisterte Kinogänger und Serienjunkies – auch für Motorradfreunde gab es viel zu staunen. Die Leidenschaft für Bikes wurde nämlich nicht nur beim „Sons of Anarchy“-Panel deutlich, sondern auch bei einem Event der US-Horrorserie „Bates Motel“. Dieses wurde nämlich vom produzierenden Sender A&E, Playboy und Triumph Motorcycles America gesponsert – inklusive einer ausgestellten Triumph Scrambler Custom.

Mit matt-khakigrüner Lackierung und hauptsächlich schwarzen Details war die Triumph definitiv ein Hingucker für die prominenten Gäste des Events auf der Comic Con 2014 – darunter die „Bates Motel“-Stars Vera Farmiga und Freddie Highmore. Doch auch Hollywoodstar Orlando Bloom, „Walking Dead“-Badass Norman Reedus und „Vampire Diaries“-Schönheit Nina Dobrev ließen sich mit der Triumph Scrambler ablichten und nahmen auch selbst Platz, um sich vom Komfort des Custombikes zu überzeugen.

Der Clou: Wer es schaffte, den Motor mit einem der Motelschlüssel zu starten, durfte eine von Triumph gestellte Summe für eine gute Sache seiner Wahl spenden. Erfolgreich waren unter anderem Vera Farmiga, Norman Reedus – der in „Walking Dead“ ja schon eine Menge Motorrad-Erfahrung sammeln konnte – und Orlando Bloom.

Ein weiterer Lichtblick auf der Comic Con: Die „Sons of Anarchy“-Darsteller verrieten Neues zur finalen siebten Staffel der Erfolgsserie, die ab September ausgestrahlt wird. Auch ein erster Clip feierte Premiere, der Hauptfigur Jax in einer brutalen Gefängnisszene zeigt –  und hoffentlich auch bald online zu finden sein wird.

Vintage-Gefühl bei den Triumph Tridays 2014

Freunde von englischer Musik, englischem Essen und natürlich englischen Motorrädern kommen am vorletzten Juni-Wochenende ins österreichische Alpenland: Zum neunten Mal finden hier die Triumph Tridays 2014 statt. Was vor knapp einem Jahrzehnt als fixe Idee dreier unverbesserlicher Triumph-Fans begann, hat sich heute zu einem der größten Motorradtreffen der Welt gemausert und zieht bis zu 25.000 Besucher an! Und das Beste ist: Wir von Bad & Bold sind mit unserem Truckstore selbst vor Ort und freuen uns schon, euch dort zu treffen!

Der kleine Ort Neukirchen am Großvenediger, vielen Bikern besser als Newchurch geläufig, hat sich zu einem familiären Treffpunkt für Biker aus aller Welt gemausert. Vor der traumhaften Kulisse der Alpen, die zu zahlreichen geführten Touren einlädt, unterhält dieses Festival mit zahlreichen Ausstellern aus der Branche und einem zünftigen Entertainmentprogramm. So sind auch in diesem Jahr wieder Jimmy Cornett & The Dead Men Headliner auf der Bühne – am Freitag und Samstag sorgen sie mit neuem Album und einem neuen Clip für das passende Gitarren-Feeling.

Ein Highlight legen wir euch unbedingt ans Herz: Der Tridays Rumble am Samstag Nachmittag, ein Dirty-Track-Rennen bei welchem wagemutige Scrambler-Fahrer auf losem Untergrund gegeneinander antreten. Denn natürlich liegt auch bei den Triumph Tridays der Fokus auf schönen Maschinen – nicht umsonst sind zahlreiche Customizer dabei, die beweisen, was für Möglichkeiten eine Triumph so bietet. Ein optisches Highlight ist übrigens eine Triumph Scrambler, die von Moritz Breé, Sohn von Tridays-Gründer Uli Breé, mit freier Hand umgebaut wurde.

Die dazugehörige Triweek geht schon am Sonntag, 16. Juni los – das Festival selbst startet dann am Donnerstag. Veranstaltungsort ist Neukirchen im Salzburger Land. Weitere Infos findet ihr unter http://www.tridays.at/

Es gibt keine Galerie ausgewählt oder die Galerie gelöscht wurde